Beruflich
am Ball
bleiben

BA Reha integrativ

Zielgruppe:
Die Maßnahme richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene,

  • bei denen die berufliche Integration primär oder zusätzlich durch gesundheitliche Einschränkungen erschwert ist.
  • die unabhängig von der erreichten Schulausbildung ohne berufliche Erstausbildung sind.

Alle Teilnehmer(innen) haben ihre Schulpflicht erfüllt. Die zuständige Agentur für Arbeit entscheidet über den Rehabilitationsantrag und ist auch Kostenträger dieser Maßnahme.

Ziele:
Erfolgreicher Ausbildungsabschluss

Maßnahmeablauf:
Die Ausbildung im Rahmen von BA Reha integrativ verläuft größtenteils im Stephanuswerk. Der theoretische Teil der Ausbildung wird in der hauseigenen Förderberufsschule oder in Kooperation mit der Förderberufsschule St. Georg in Kempten unterrichtet. Der praktische Teil der Ausbildung findet in den Werkstätten des Stephanuswerkes statt, beinhaltet aber auch Praktika in Betrieben außerhalb, damit die Auszubildenden auch den Arbeitsalltag in der Produktion kennenlernen.

Nach den ersten 3 Monaten der Ausbildung findet ein Gespräch  mit dem Kostenträger und ggf. den Eltern der Auszubildenden statt, um das Interesse und die Eignung für das Ausbildungsziel gemeinsam mit den Auszubildenden zu überprüfen. Nach der Hälfte der Ausbildung wird eine interne Zwischenprüfung abgelegt, die den Auszubildenden eine weitere detaillierte Rückmeldung über ihren Leistungsstand gibt.

Um einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu erreichen, werden regelmäßig Förderziele mit den Auszubildenden besprochen und in gemeinsamen Förderplangesprächen vereinbart.

Inhalte:
Die Inhalte der verschiedenen Ausbildungen richten sich nach dem jeweiligen Ausbildungsrahmenplan der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer.

Mögliche Berufsfelder im Stephanuswerk Isny:

 Alle Ausbildungen mit IHK/ bzw. HWK Abschluss

Zugang:
Beantragen Sie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Antrag auf berufliche Rehabilitation) oder wenden Sie sich an Ihren Rehaberater bei der Agentur für Arbeit an Ihrem Heimatort         

Kostenträger:  Agentur für Arbeit

Start:               September des laufenden Jahres
                       (auch ein späterer Einstieg ist in Ausnahmefällen nach      

                        Absprache mit ihrem Kostenträger möglich)

Dauer:             Je nach Ausbildungsberuf
                        zwischen zwei und dreieinhalb Jahren

Ihre Ansprechpartnerin
Claudia Powell
Dipl. Sozialpädagogin

Sekretariat
Evangelische Heimstiftung GmbH
Stephanuswerk Isny
Bildungszentrum
Maierhöfener Straße 56
88316 Isny im Allgäu
Tel.: 07562 74 -1700
Fax: 07562 74 -1203
Kontakt

 

info.stephanuswerk(at)ev-heimstiftung.de, Stephanuswerk Isny, Maierhöfener Straße 56, 88316 Isny, Tel. (0 75 62) 74-0